Bis zum 31.12.2023 galt ein Freibetrag von € 110,00 brutto für Zuwendungen anlässlich von Betriebsveranstaltungen.
Ab dem 01.01.2024 gilt eine Anhebung des Freibetrags für Zuwendungen an Arbeitnehmer im Rahmen von Betriebsveranstaltungen.
Alle Informationen finden Sie im folgenden Blogbeitrag.

HR-Com ist nicht nur stolzer Gold-Partner der SAP, sondern wir haben auch den SAP SELL-Partnerstatus erreicht!
Das bedeutet, dass wir unsere Kunden nun in allen Phasen ihrer Reise begleiten können – vom Vertrieb über die Einführung bis hin zum Support. Dank unseres erweiterten Status können wir eine noch umfassendere Palette anbieten und unsere Kunden optimal bei ihrer digitalen Transformation unterstützen.

Ab dem 01.01.2024 ist in SAP eine DEÜV-Meldung aufgrund von Elternzeit erforderlich. Wie sie hier vorgehen müssen, erfahren Sie in unserem Beitrag.

MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG hat sich für die BEM-Zentrale von HR-Com entschieden, um das betriebliche Eingliederungsmanagement zu digitalisieren. Erfahren Sie in diesem Beitrag, wie die BEM-Zentrale zu einem integralen Bestandteil des ganzheitlichen betrieblichen Gesundheitsmanagement bei MULTIVAC geworden ist.

AdManus Mitglied HR-Com und FTAPI, führender Anbieter für sensible Daten-Workflows und Automatisierung, bündeln ihre Kompetenzen. Ihr gemeinsames Ziel ist es, den Datenschutz und die Cybersicherheit im Personalwesen zu stärken und eine sichere und effiziente Datenübertragung in der HR-Branche zu gewährleisten. Alles zur neuen Partnerschaft lesen Sie in unserem Blogbeitrag.

Ab dem 4. Oktober 2023 steht Arbeitgebern das brandneue SV-Meldeportal zur Verfügung, das die bisherige Anwendung sv.net ersetzen wird. Ab dem 1. Januar 2024 werden sämtliche Rückmeldungen nur noch über das SV-Meldeportal akzeptiert, so dass es sich empfiehlt bis Jahresende 2023 auf das SV-Meldeportal umzusteigen. Infos zum Wechsel erfahren Sie in diesem Blogpost.

Starten Sie einen Report regelmäßig und verwenden dafür die gleichen Selektionskriterien, so ist es sinnvoll, die erfassten Selektionskriterien als Variante zu speichern. Damit müssen Sie die Selektionskriterien nicht bei jedem Start des Reports neu eingeben und können den Aufwand für den Start eines Reports reduzieren.
Mehr zu diesem Thema erfahren Sie im folgenden Beitrag:

Wird ein Report im Vordergrund erstellt, erscheint in vielen Fällen die Ergebnisliste als ALV-Liste (ABAP List Viewer). Diese kann in SAP mithilfe verschiedener Funktionen aufbereitet werden.
Wie Sie eine ALV-Liste bearbeiten und Anpassungen von Layouts ändern wird Ihnen im folgenden Beitrag beschrieben:

Damit es in SAP nicht zu langen Wartezeiten kommt, führen Sie große Abfragen am Besten im Hintergrund aus.
Wie das funktioniert, lesen Sie im folgenden Beitrag:

Auch in der zweiten Jahreshälfte stehen einigen Änderungen der Entgeltabrechnung bevor. Welche Bereiche davon betroffen sind, lesen Sie im folgenden Beitrag: